Alarmanlagen - MHB

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Alarmanlagen

Eine Alarmanlage soll Einbrüche durch Abschreckung verhindern, die Aktionszeit von Dieben minimieren und die Umgebung alarmieren.
Dies geschieht durch den akustischen Alarm, bei dem ein lauter Signalton ertönt. Dieser soll die Aufmerksamkeit seiner Umwelt auf sich und das Objekt lenken, 
um einen Einbrecher möglichst schnell in die Flucht zu schlagen, was (bei Erfolg) eine Schadensminderung zur Folge hat.
Zudem kann die Anlage auf einen Wachdienst Aufgeschaltet werden, der bei auslösen der Anlage alarmiert wird.

  • Videospeicher: Videospeicher zeichnen Videofilme oder Einzelbilder im Moment des Alarmfalls auf. 
                             Je nach Art und Konfiguration wird auch eine bestimmte Zeitspanne vor und nach dem Alarm gespeichert, um die Rekonstruktion und Täteridentifikation zu erleichtern.
  • Fotokamera: Fotokameras fertigen in regelmäßigen Abständenüber eine gewisse Zeit hinweg Lichtbilder an.
                         Das erste Foto entsteht beim Auslösen des Alarms.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü